Samstag, 12. April 2014

Süße Hefeteig-Häschen zum Samstagskaffee #29








Zu Osterzeit werden bei uns nicht nur Schokohasen vernascht, sondern
auch selbst gebackenes!


Rezept

Zutaten
500g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
200ml lauwarme milch
80g Zucker
100g flüssige Butter
1 Prise Salz
2 Eier



Zum Verzieren
Eigelb
Rosinen
Mandelstifte
Hagelzucker




Zubereitung
Zutaten in eine Schüssel geben
 und zu einem Hefeteig verarbeiten,
abdecken 
und an einem warmen Ort ca. 45 min
gehen lassen.

Den Teig in ca. 15 Portionen aufteilen
 und zu Kugeln formen.
Etwas platt drücken und mit einem Messer
 bis zur Hälfte einschneiden.
So entsteht ein Hasenkopf mit zwei Ohren.
Die Köpfe auf ein Backblech legen 
mit einem verquirlten Ei
bestreichen. Rosinen für die Augen und 
das Schnäuzchen verwenden. Mandelstifte 
für den Schnurrbart und etwas 
Hagelzucker für die Ohren!

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C 
ca. 20 min lang backen!

(Rezept von Chefkoch.de)







Mit dem kleinen Menschlein 
habe ich feste geknetet, gepinselt und verziert
und so entstand eine ganze 
Hasenfamilie!
Ein feiner Duft schwebt durchs Haus 
und so schrumpft die Häschenfamilie
in kürzester Zeit!




 homemade with love - Aufkleber von Casa di Falcone



Mit viel Liebe hergestellt und köstlich zu einem herrlichen Cappuccino zum Samstagskaffee bei Ninja!


Allerdings passen sie auch wunderbar,
 wie kann es anders sein,
 zu einem feinen
Osterfrühstück!

Aber nicht nur die Häschen aus Hefeteig...
wer nun neugierig geworden ist, 
schaut am Besten hier morgen herein zum 
FINALE 


firle & fanz
Papierkram




Ich freue mich...liebste Grüße


ichliebediesentag

Kommentare:

  1. Süße Hefeteighasen, mmhhh! Die dürfen auch bei uns an keinem Osterfest fehlen. Nur gut, daß diese deutlich schneller gemacht sind als die bei uns sehr gern gesehenen Häschen aus Plätzchenteig. Da verlangt einem schon das Ausstechen alles ab, da bei jedem zweiten Hasen die Ohren nicht auf der Form wollen :-)

    Dann viel Freude mit eurer Osterhasenfamilie. Mit etwas Glück hält sie vielleicht sogar bis Ostern?
    Sonnige Samstagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die "Hasenschnuten" sind ja so niedlich. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Familie schnell schrumpft. So würde mir das Osterfrühstück auch gefallen. Bei uns gibt es jedes Jahr selbst gebackenen Osterzopf - da freut sich schon die ganze Familie drauf!
    Ganz liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm...süüüüsse Häschen habt Ihr da gebacken!
    Hast Du zufällig schonmal ausprobiert, ob so ein Hefeteig auch mit Dinkelmehl (nicht Vollkorn) funktioniert???
    kann hier leider kein Weizenmehl verwenden, bei anderen Teigen hat es bisher gut geklappt...aber Hefeteig???
    liebe Grüsse
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmhhh, die sehen köstlich aus. Und ich liebe gebackene Rosinen. Die sind so schön klebrig. ;)
    Hab ein tolles Wochenende, liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Steffi,
    herrlich duftet so frisches Hefegebäck... und wenn es dann noch in Form so niedlicher Häschen daherkommt... gibt es wohl nichts besseres zum Frühstück. Freu mich schon auf Euer Finale morgen und wünsche Dir ein feines Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  6. Die sind ja süß. Ich bin total begeistert! Jetzt muss ich mich doch mal wieder an Hefegebäck heranwagen.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Was für süße Häschen!!!! Ob die mir auch so gelingen?
    Habs fein
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen aber oberlecker aus.

    Hab ein paar schöne Ostertage.
    Juliane

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie niedlich. Da bringt man es ja gar nicht übers Herz, den kleinen Häschen die Ohren abzuknabbern. Wird mir jedenfalls schwer fallen nachdem ich sie gebacken habe :-)

    AntwortenLöschen