Donnerstag, 6. März 2014

Schleierkraut - friday flowerday #9/14








Heute bekommt dieses zarte 
Nelkengewächs einen Soloauftritt!
Seit Jahrzehnten wird das
Schleierkraut 
 in Kombination mit zu meist
gefüllten Blüten verwendet.











Die vielen kleinen, weißen Blüten des Krautes 
wirken wie ein feiner Schleier, daher der Name:
Schleierkraut.
Die mehrjährige Pflanze steht für 
Hingabe, ein Herz ohne Argwohn 
und Hintergedanken.








Das Schleierkraut 
habe ich gekürzt, in alte Gläser gestellt
 und mit einem weiss-mint-gestreiften Garn
 'verbunden'
und auf ein verwittertes Brett gestellt!
So stehen die zierlichen Blüten in unserem
Haus und ich freue mich
an diesem kleinen, aber feinen Anblick!








Weitere Blumen mit viel Hingabe arrangiert,
 findet
Ihr immer freitags am 



ichliebediesentag

Kommentare:

  1. Ich mag eigentlich ja kein Schleierkraut, sage dem Floristen immer..."bitte ohne Schleierkraut", wenn ich ein gebundenes Sträußchen kaufe, aber so pur präsentiert finde ich es ganz zauberhaft.
    Liebe Steffi, habe einen feinen Tag... ich schick Dir ganz herzliche Grüße,
    Kebo ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Du sprichst mir aus der Seele!
      Aber so, ganz für sich, mag ich es sehr!
      Herzensgrüße an Dich, Steffi

      Löschen
  2. Halli Hallo,
    ich mag Schleierkraut wahnsinnig gerne... ich finde es einfach wundervoll
    und du hast es ganz alleine in Szene gesetzt,
    das finde ich großartig.
    A liabs Grüßle,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viiiielen Dank!
      Wollte miteinander Schokotörtchen bei Dir verlinken,
      Aber es wollte einfach nicht klappen!
      A Liabs Griaßle zurück, Steffi

      Löschen
  3. So schön habe ich Schleierkraut noch präsentiert gesehen, ich kenne es auch nur als altmodisches Beiwerk... wenn die Zweige hier nicht mehr schön sind, dann probiere ich es mit Schleierkraut, danke Dir für die Inspiration.
    Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Altmodisches Beiwerk, das war immer mein Gedanke!
      Schön, dass Du nun genau so angetan bist wie ich!
      Viel Spaß mit dem zum neuen Leben erweckten Beiwerk!
      Liebe Grüße, Steffi

      Löschen
  4. Schön, dass du das Schleierkraut von seinem biederen Beiwerksdasein befreist und ihm so ganz autark ein neues Leben unter den Blumen einhauchst!
    Hab einen wunderschönen Tag,
    Franse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frei von al(t)ler Last, kann es nun erstrahlen!;-)
      Einen feinen Abend für Dich, Steffi

      Löschen
  5. Wow, das wirkt. Hätte ich dem Schleikraut gar nicht zugetraut.
    Mit diesem Band noch herum sieht das wirklich klasse aus.
    Hab noch einen schönen Tag
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein kleines, aber feines Detail dieses Garn und bringt
      Zusätzliche frische!
      Sei mir lieb gegrüßt, Steffi

      Löschen
  6. En Hoch auf das Schleierkraut! Star des Tages hier! Und so schön arrangiert! Gläschen, Schnur... ach ich mag's!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für diese tollen Worte!
      Herzlichst, Steffi

      Löschen
  7. Schleierkraut ist wirklich viel zu schön um damit Lücken in irgendwelchen geschmacklosen Sträußen zu stopfen . Es war ja eine ganze Zeit lang völlig aus der Mode und erlebt nun ein Comeback :-) Du hast es ganz wunderbar inszeniert , liebe Steffi !!!
    Viele herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lückenbüßer zu sein ist wirklich nie schön!
      Nun kann es erstrahlen...vielen Dank für diesen
      Wunderbaren Kommentar!
      Liebste Grüsse, Steffi

      Löschen
  8. ... was für eine tolle Idee!
    Die mopse ich mir und mache das gern nach :-)

    Liebe Grüße ... Frauke

    EINWENIGHIERVONUNDDAVON.BLOGSPOT.DE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne...viel Freude!
      Lieber Gruß an Dich, Steffi

      Löschen
  9. Die Zartheit passt gut zu Dir, liebe Steffi!
    Liebste Grüße!
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Allerliebste Grüße an Dich, liebe Sonja, Steffi

      Löschen
  10. Das ist so schön anzusehen. Besonders gefält mir das alte Brett. LG Rosa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Brett, ich mag es so sehr!
      Ein Stück altes Holz vom Umbau unseres Hauses!
      Gesehen und gerettet;-)))
      Grüße, Steffi

      Löschen
  11. ...so schön zart in den kleinen Gläsern gefällt es mir gut,
    in Sträußen mag ich es nicht so...

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die einfachen Gläser, lassen die kleinen, zarten und doch so edlen Blüten
      Erstrahlen und nicht störend, wie in so manchem Strauß, wirken!
      LG zu Dir, Steffi

      Löschen
  12. Oh, das gefällt mir auch!!!
    Ganz fein schaut das aus und viel schöner als, als Beiwerk im Strauß!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie recht Du hast!
      Hab es fein, Grüße, Steffi

      Löschen
  13. So so schön hast du die kleinen , zarten Schönheiten in Szene gesetzt ! Endlich haben sie die verdiente Hauptrolle und sind nicht nur Beiwerk .
    Ganz liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The Oscars goes to....Schleierkraut!
      Wie schön, dass es so gefällt!
      Viele liebe Grüße, Steffi

      Löschen
  14. Bezaubernd.... Einfach schön!
    Ich finde auch, dass das Schleierkraut öfter eigene Auftritte braucht und nich in überfüllten Blumensträußen untergehen soll.

    AntwortenLöschen
  15. Wir sind uns alle einig, das Schleierkraut besticht allein!
    Liebe Gruss, Steffi

    AntwortenLöschen