Montag, 27. Januar 2014

Die tolle Knolle - Ofenkartoffeln











Ich liebe Kartoffeln...
als Pellkartoffel mit Salz & Butter, 
Gratin, fritiert, Salzkartoffeln,
 Knödel oder
als 
Ofenkartoffeln!



Heute war es wieder Zeit für die 
'tolle Knolle'!




Zutaten

4 große Bio-Kartoffeln
2oog Putenbrust
4 Lauchzwiebeln
4 Champignon
250g Sour Cream
1-2 TL Gemüssebrühe
4 T Worcestersoße
1/2 TL Paprikapulver (rosenscharf)
Etwas Olivenöl
Backpapier




Zubereitung

Kartoffeln waschen und bissfest kochen.


Inzwischen die Putenbrust 
 zu einem feinen
geschnetzelten schneiden.
Etwas Olivenöl erwärmen 
und die Fleischstücke darin  anbraten.
Ebenso die Champignons in feine Scheiben
 schneiden, goldbraun anbraten und zu
dem Fleisch dazu geben. 
Dann folgen die, 
in Ringe geschnittenen,
 Lauchzwiebeln.
Im Anschluß mit Wasser ablöschen, 
die Gemüsebrühe zugeben und 
etwas köcheln lassen.
Nun etwa 3 Esslöffel Sour Cream zufügen
 und mit Worcestersoße 
und Paprikapulver
abschmecken und das Ganze
 vom Herd nehmen.


Die Kartoffeln halbieren 
und aushöhlen.
Die Putenbrust-Masse in die
 Kartoffelhälften
 füllen,
 auf ein Backblech
mit ausgelegtem Backpapier legen, 
und im Backofen bei 220°C 
etwa 15-20 backen.


Aus der  restlichen Sour Cream wird
 mit Lauchzwiebeln, Salz, 
Pfeffer und etwas
Paprikapulver, 
ein leckerer Dip gemacht.









Dazu passt ein leckerer Feldsalat 
(auch Acker- oder Vogerlsalat genannt)
 mit einem Honig-Senf-Dressing!


Den habe ich in der Eile vergessen zu 'knipsen';-)



Der Hunger auf dieses 
leckere Essen war wohl zu groß!


Noch mehr Leckereien bei



ichliebediesentag



Kommentare:

  1. Liebe Steffi,
    da hast Du recht, die tolle Knolle geht immer... auf die von Dir zubereitete Art ganz besonders... sieht wirklich sehr gut aus... eben mmmhhhh
    Herzliche Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin immer wieder begeistert, was man aus einfachen
      Dingen alles machen kann...
      Lieber Gruß, Steffi

      Löschen
  2. Nicht zu vergessen Rapunzel – der ganz alte Name für den Vogerlsalat, der Namenspate für das Märchen stammt. ;-) Ach liebste Steffi, bei Dir gibt's wieder lauter Köstlichkeiten. Und ich mag es, wie sorgsam appetitlich und schön Du alles inszenierst. Ich hoffe, Du warst erfolgreich beim Schweden!?
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Du bist klasse, genau Rapunzel...und wie mochte ich dieses Märchen.
      Erfolgreich beim Schweden? Sonja, oh jaaaaaaaa....und wie!
      Es hat trotz eines Samstag richtig Spaß gemacht, fanden hier und
      dort noch was und kamen auf tolle Ideen, die noch umgesetzt werden.
      Unser Wohnzimmer bekommt einen IKEA BESTA tatsch, gemixt mit (alten) Holz-
      elementen für die persönliche Note!
      Herzensgrüße an Dich, Steffi

      Löschen
  3. Ein Hallo zur frühen Stunde!
    Kartoffeln sind bei uns auch immer ein Hit - egal in welcher Form. So gefüllt habe ich sie auch schonmal gemacht. Allerdings ist das bei unserer Personenanzahl ein zeitintensives Unterfangen, aber super lecker!
    Dip und Salat gehen ebenfalls immer :-)
    Liebe Grüße in die Ferne,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ofenkartoffeln will ich auch schon lange mal machen, danke für das leckere Rezept

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen